skip to Main Content
+49 821-455485-0 info@subventa.eu

Zukunftszentren: Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen zur Bewältigung der digitalen Transformation (07.03.2019 – 30.06.2022)

Bund / Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub)

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert kleine und mittlere Unternehmen, ihre Beschäftigten sowie Selbstständige in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bei der Erprobung innovativer Gestaltungsansätze im Bereich der digitalen Transformation.

Gefördert werden folgende Handlungsschwerpunkte:

  • Regionales Zukunftszentrum (RZ): Aufbau jeweils eines RZ in den fünf Bundesländern mit jeweils drei Modulen: Wissenspool, Beratung und Erprobung innovativer Lehr-Lernkonzepte,
  • Zentrum digitale Arbeit (ZdA): Aufbau eines ZdA mit den beiden Modulen Think-Tank und Wissenstransfer,
  • Haus der Selbstständigen (HdS) mit den drei Modulen Wissenspool und Wissenstransfer, Beratung und Schlichtung sowie Erprobung innovativer Lehr-Lernkonzepte.

Die Höhe der Zuschüsse erfolgt über einen Zeitraum von bis zu 35 Monaten. Der Umfang der Fördermittel richtet sich nach der Art der Maßnahme und beträgt als Richtwert der förderfähigen Ausgaben über den gesamten Förderzeitraum für ein

  • RZ bis zu 5,8 Mio. EUR,
  • ZdA bis zu 4,5 Mio. EUR und
  • HdS bis zu 6,3 Mio. EUR.

Interessenbekundungen für dieses Förderprogramm sind bis zum 25. April 2019 einzureichen.

Back To Top
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK