Überspringen zu Hauptinhalt

Förderaufruf „Zukunftsprogramm Wasserstoff BW (ZPH2)“ (bis 30.05.2021 bzw. 15.09.2021)

Im Rahmen des Förderprogramms werden baden-württembergische Unternehmen gefördert, ihre Innovationskraft gezielt zu stärken sowie ihre technologische Spitzenposition im internationalen Wettbewerb zu behaupten. Die Projekte sollen sich auf die Entwicklung innovativer Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien fokussieren.

Gefördert werden Vorhaben in folgenden Bereichen:

  • Förderbaustein 1: Industrielle Forschung, Weiterentwicklung und Fertigung
  • Förderbaustein 2: Speicherung und Transport von Wasserstoff
  • Förderbaustein 3: Entwicklung und Anwendung netzunabhängiger mobiler Stromversorgungsanlagen
  • Förderbaustein 4: Weitere Projektideen
  • Förderbaustein 5: Umsetzbarkeitsprüfungen

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg. In Verbundprojekten sind Hochschulen, Universitäten sowie außeruniversitäre Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen, Engineering-Dienstleister und Softwarefirmen ebenfalls zuwendungsberechtigt.

Fördermittel: Zuschuss bis zu 50 % für Unternehmen

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bild von Mark Simonelli auf Pixabay

An den Anfang scrollen