Überspringen zu Hauptinhalt

Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Wissenstransfervorhaben im Bereich „Klimaschonendes Stickstoffmanagement im Pflanzenbau“ (26.07.2021-18.10.2021)

Bis 2030 sollen nach dem Klimaschutzprogramm 2030 die Stickstoffüberschüsse, Ammoniak- und Lachgasemissionen minimiert und die Stickstoffeffizienz im Bereich der Landwirtschaft für die Entwicklung eines leistungsfähigen aber zugleich klima- und umweltschonenden Sektors voranzutreiben. Aufgrund dessen werden nun Forschungs- und Entwicklungsprojekte gefördert, die einen erheblichen Beitrag zur Senkung dieser Emissionen leisten.

Im Zuge des neuen Förderprogramms stehen folgende Bereiche im Fokus der Förderung:

  • Minimierung der Ammoniak- und Lachgasemissionen im Pflanzenbau
  • Minimierung direkter und indirekter klimawirksamer Emissionen
  • Wirkung bestimmter Stickstoffdünger und deren Umweltauswirkungen

Antragsberechtigt sind juristische und natürliche Personen mit einer Niederlassung in Deutschland.

Fördermittel: Zuschuss für Unternehmen bis zu 50 %

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bild von Jai79 auf Pixabay

An den Anfang scrollen