Überspringen zu Hauptinhalt

Prioritäten der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im Bereich der EU-Kohäsionspolitik

Am 10. September haben sich der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, und die Kommissarin für Kohäsion und Reform, Elisa Ferreira, über die Prioritäten der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im Bereich der EU-Kohäsionspolitik beraten.

Laut Altmaier ist eine moderne EU-Strukturpolitik von großer Bedeutung für den wirtschaftlichen Wiederaufbau, besonders die Investition in Zukunftstechnologien und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit.

Das Legislativpaket der EU-Strukturfonds in der neuen Förderperiode 2021 bis 2027 soll schnell möglichst verhandelt werden, im Vordergrund stehen Innovation sowie Umwelt- und Klimaschutz.

Zusätzliche Förderungen für Investitionen sollen zur wirtschaftlichen Erholung Europas bereitgestellt werden.

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 1264062 (lizenzfrei)

An den Anfang scrollen
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!