skip to Main Content
+49 821-455485-0 info@subventa.eu

Pflanzengesundheit: Förderung von Innovationen zur Vermeidung der Ein- und Verschleppung von geregelten und neuen Schadorganismen an Pflanzen (Stand: 15.04.2019 )

Pflanzen und Pflanzenprodukte werden in unserer zunehmend globalisierten Welt weltweit produziert und gehandelt. Zudem steigt aufgrund des internationalen Tourismus ständig die Gefahr, dass unerwünschte oder bisher unbekannte Schadorganismen von Pflanzen in die Europäische Union bzw. nach Deutschland eingeschleppt werden. Bedingt durch den Klimawandel ist zu erwarten, dass sich neue Schadorganismen etablieren bzw. stärker zunehmen können, als unter den bisherigen Bedingungen.

Mit der vorliegenden Bekanntmachung sollen daher innovative Vorhaben der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung unterstützt werden, die der Entwicklung neuer Verfahren und Strategien zur Feststellung, Überwachung, Diagnose, und Bekämpfung von Schadorganismen für die Pflanzengesundheit dienen. Schadorganismen können beispielsweise Pilze, Bakterien inklusive Phyto-plasmen, Viren, Insekten, Nematoden und Milben darstellen.  Bei deren Bekämpfung sind auch die Auswirkungen des Klimawandels zu berücksichtigen.

Innovationspotenzial wird in der Erforschung und Entwicklung insbesondere in den folgenden Bereichen gesehen:

  • Überwachungs-/ Monitoringverfahren
  • Effiziente Diagnostik
  • Risikoanalysen
  • Management für Pflanzengesundheit
  • Vorsorge- und Behandlungsverfahren für die Pflanzengesundheit

Projektideen können bis zum 22. August 2019 eingereicht werden.

Back To Top
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK