skip to Main Content
+49 821-455485-0 info@subventa.eu

NEU: Fördermittel für Forschungsprojekte zur „Erklärbarkeit und Transparenz des Maschinellen Lernens & der Künstlichen Intelligenz“ (19.03.2019 – 30.06.2021)

Im Bereich der KI wurden in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte erreicht, weshalb sie zum Treiber der Digitalisierung wurde. Die aktuellen Fortschritte der KI, insbesondere im Bereich Maschinelles Lernen (ML), basieren auf dem exponentiellen Zuwachs an leistungsfähiger Hardware und deren Nutzung für die Verarbeitung von zumeist großen Datenbeständen.

Mit dieser Richtlinie wird das BMBF Vorhaben fördern, die eine Nachvollziehbarkeit, Erklärbarkeit und Transparenz des ML bzw. der KI, vor allem im Hinblick auf praxisrelevante Anwendungen, zum Ziel haben. Die zu entwickelnden Anwendungen müssen den Nutzen bzw. Mehrwert von KI zeigen und dabei die Selbstbestimmung, die soziale und kulturelle Teilhabe sowie den Schutz der Privatsphäre von Bürgerinnen und Bürgern berücksichtigen bzw. stärken. Hierfür sollen vorzugsweise Verbundprojekte gefördert werden.

Grundsätzlich sind drei Arten von Projekten möglich, die auch kombiniert werden können:

  • Grundlagenorientierte, interdisziplinäre Projekte, die durch eine Zusammenarbeit vor allem der Fachgebiete Physik, Kognitionswissenschaften und Informatik zustande kommen. Hiermit sind explizit Projekte gemeint, die sich mit völlig neuen Herangehensweise beschäftigen, ohne auf bisherige Methoden oder Tools zurückzugreifen.
  • Methodenentwicklungsprojekte, die sich mit der essentiellen Weiterentwicklung schon bestehender Ideen beschäftigen. Hierbei sollen Projekte im Fokus stehen, die die Methoden entscheidend verbessern oder durch neue Verfahren erweitern.
  • Werkzeugentwicklungsprojekte, die sich mit der Neuentwicklung von Werkzeugen für die Nachvollziehbarkeit beschäftigen. Damit sind allerdings keine reinen grafischen Werkzeuge gemeint, sondern intelligente Tools mit neuen Kenngrößen, die die Informationen aus den komplexen Zustandsräumen der künstlichen neuronalen Netze in menschenlesbare Informationen transformieren.

Die FuE-Vorhaben sollen sich auf zudem auch die Nachvollziehbarkeit, die Erklärbarkeit, die Transparenz sowie Anthromorphisierung fokussieren.

Die Fördermittel werden in Form von Zuschüssen erteilt.

  • Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen und vergleichbare Institutionen, können individuell bis zu 100 % gefördert werden können.
    Zudem kann eine Projektpauschale in Höhe von 20 % gewährt werden.
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft können bis zu 50 % anteilfinanziert werden. Hierbei wird eine angemessene Eigenbeteiligung – grundsätzlich mindestens 50 % der entstehenden zuwendungsfähigen Kosten – vorausgesetzt.
Back To Top
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK