Überspringen zu Hauptinhalt

Förderung von Maßnahmen zur nachhaltigen Tierzucht für gesunde und robuste Tiere sowie mehr Umwelt- und Klimaschutz im Rahmen des Bundesprogramms Nutztierhaltung (27.07.2021-10.12.2021)

Mit der Nutztierstrategie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) soll das Tierwohl in der Nutztierhaltung weiter verbessert werden und eine Verringerung der Umweltauswirkungen damit gleichzeitig einhergehen. Es ist in diesem Zuge jedoch wichtig, dass die Versorgung der Verbraucher mit nachhaltig erzeugten tierischen Produkten gesichert werden soll.

Deswegen wird mit einer neuen Richtlinie nun die nachhaltige Tierzucht und der Umwelt- und Klimaschutz in der Nutztierhaltung finanziell mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt. Dabei werden zum einen Forschungsvorhaben unterstützt, welche bestimmte Themenbereiche untersuchen (z.B. Weiterentwicklung von Zuchtmethoden, interdisziplinäre Zusammenarbeit oder neue Datenquellen). Zum anderen wird aber auch die Entwicklung praktischer Anwendungen unterstützt. Als Beispiele für förderfähige Projekte ist hier beispielsweise die Entwicklung von Zuchtprogrammen oder von standortspezifischen Zuchtmöglichkeiten zu nennen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen und sonstige Forschungseinrichtungen mit Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland.

Fördermittel: Zuschuss für Unternehmen bis zu 50 %

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bild von analogicus auf Pixabay

An den Anfang scrollen