Überspringen zu Hauptinhalt

Luftfahrtforschungsprogramm (Stand: September 2018)

Bund / Projektträger im DLR

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit dem sechsten zivilen Luftfahrtforschungsprogramm (“LuFo”) Forschungs- und Technologieentwicklungsvorhaben zur Anwendung in der zivilen Luftfahrt am Standort Deutschland. Schwerpunkte der Förderrichtlinie im Rahmen des ersten Programmaufrufs des sechsten Luftfahrtforschungsprogramms sind:

  • Entwicklung von (Hybrid-)elektrischen Antriebssystemen in der Luftfahrt,
  • Höherwertige Systemautomatisierung vom Single Pilot Cockpit bis hin zur unbemannten Luftfahrt,
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und internationale Diversifizierung der Zulieferindustrie,
  • Implementierung neuer Technologien im Bereich Industrie 4.0 und Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI),
  • Stärkung von KMU in der Luftfahrtindustrie.

Gefördert werden Einzel- und Verbundvorhaben in folgenden Programmlinien:

  • Ökoeffizientes Fliegen und disruptive Technologien,
  • KMU,
  • Technologie,
  • Intelligente Prozesstechnologien für Entwicklung, Fertigung, Betrieb und Instandhaltung (Industrie 4.0/Künstliche Intelligenz),
  • (Hybrid-)elektrisches bemanntes Fliegen und
  • Demonstration.

Die Höhe der Zuschüsse ist abhängig von der Programmlinie sowie der Art des Antragstellers und des Vorhabens und beträgt

  • für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft je nach Unternehmensgröße und Anwendungsnähe des Vorhabens bis zu 65% der förderfähigen Kosten,
  • für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der förderfähigen Ausgaben.

Im Rahmen des ersten Aufrufes können Projektskizzen bis zum 15.01.2019 eingereicht werden.

An den Anfang scrollen