Überspringen zu Hauptinhalt

Nachhaltige Lösungen im Küsten- und Hochwasserschutz sowie der Unterhaltung von Wasserstraßen und Häfen (07.06.2021-15.09.2021)

Die Küstengebiete der norddeutschen Bundesländer an Nord- und Ostsee stehen in einem Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie. Während der Bereich überregional wirtschaftlich bedeutend ist, stellen die weitgehend durch natürliche Prozesse geprägten Küstengewässer wertvolle Ökosysteme dar. Durch die Folgen des Klimawandels wird dieses Spannungsfeld weiter verstärkt, da sich hydrodynamische, morphologische und meteorologische Prozesse verändern können.

Um auch zukünftig eine Koexistenz zu ermöglichen, müssen der Küsten- und Hochwasserschutz sowie die Unterhaltung der Wasserstraßen aufeinander angepasst werden. Daher werden mit der neuen Förderung Forschungs- und Entwicklungsprojekte unterstützt, welche zu einem verbesserten Verständnis der morpho- und hydrodynamischen Prozesse in Küstengebieten beitragen und zur Optimierung von Anlagen, Bauwerken und Strukturen führen können.

Antragsberechtigt sind außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Fördermittel: Zuschuss für Unternehmen i.d.R. bis zu 50 %

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bild von Karsten Bergmann auf Pixabay

An den Anfang scrollen