Überspringen zu Hauptinhalt

Richtlinie zur Förderung von Projekten im Programm „KMU-innovativ: Produktionsforschung“ (09.09.2021-30.06.2021)

Mittelständische Unternehmen sind für die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft seit Jahrzehnten der zentrale Antriebsfaktor. Um auch in Zukunft die Innovationsfähigkeit von KMUs in ihren Produkten, Dienstleistungen und Prozessen zu gewährleisten ist jedoch ein einfacher und regelmäßiger Zugang zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsergebnissen notwendig. Das neue Förderprogramm des BMBF soll diesen Zugang für KMUs erleichtern und KMU ermutigen, eigene und hochrisikoreiche FuE-Projekte durchzuführen.

Daher sind in diesem Programm industrielle, risikoreiche FuE-Vorhaben förderfähig, welche sich im Bereich der Produktionsforschung mit den Branchen Fahrzeugbau, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Steuertechnik, Anlagenbau, Optik, Fahrzeugbau oder anderen Bereichen des verarbeitenden Gewerbes befassen. Themen, die in den FuE-Vorhaben adressiert werden können, sind beispielsweise „neue Fertigungstechnologien“, „Erhöhung der Kompetenzen von Mitarbeitern“ oder „Flexibilisierung der Produktion“.

Antragsberechtigt sind klein- und mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Außerdem sind im Rahmen von Verbundprojekten auch Hochschulen, Forschungseinrichtungen und größere Unternehmen antragsberechtigt.

Fördermittel: Zuschuss i.d.R. 50 %

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay

An den Anfang scrollen