Überspringen zu Hauptinhalt

Refinanzierung

Refinanzierung – übersetzt „Wiederfinanzierung“ ist die Beschaffung von Geldmitteln durch Geschäftsbanken, um wiederum Kredite vergeben oder Investitionen tätigen zu können.

Beispiele für Refinanzierung:

  • Rediskontierung von Wechseln
  • Aufnahme von Lombardkrediten
  • Aufnahme von Krediten am Geldmark oder Kapitalmarkt
  • Einlagen (Universalbanken)
  • Sparbriefe (Universalbanken)
  • Bankschuldverschreibungen (Universalbanken)
  • Pfandbriefe (Hypothekenbanken)
  • Kommunalobligationen (Hypothekenbanken)

Die Refinanzierung hat allgemein den Zweck, die Ausgaben für Investitionen bzw. das Aktivgeschäft liquiditätstechnisch zu decken.

An den Anfang scrollen