skip to Main Content
+49 821-455485-0 info@subventa.eu
Eines der wichtigsten Werkzeuge im Prozess der Fördermittelbeantragung ist der Kontakt zu der eigenen Bank. Fast jedes Fördermittel wird nämlich nicht etwa beim Bund selbst beantragt, sondern bei der Hausbank. Diese entscheidet über eine Vergabe der Mittel. Damit man die eigene Bank in diesem Bereich überzeugen kann, braucht es eine genaue Auflistung der Möglichkeiten für das eigene Geschäft.

Die Bank von der eigenen Idee überzeugen

Wer beispielsweise eine Förderung durch die KfW anstrebt, wird sich nicht direkt an die staatliche Bank wenden. Sie zahlt die Beträge dann aus, wenn die Hausbank vorher eine Genehmigung der Mittel vornimmt. Diese entscheidet anhand von unterschiedlichen Faktoren. Die Bonität ist ein Punkt – noch wichtiger ist aber der Businessplan. In diesem muss genau festgehalten werden, wie die Gründer den Erfolg ihres Unternehmens einschätzen und mit welchen Mitteln sie diese erreichen wollen.

Der Business-Plan muss deswegen auch alle wichtigen Punkte beinhalten. Von einer Analyse des Marktes über die Beschreibung der Produkte bis hin zu einer Kalkulation ist jeder Punkt wichtig. Besonders die Zahlen dürften die Banken am Ende interessieren. Wer einen umfangreichen und guten Plan abgibt, hat viel höhere Chancen auf die Genehmigung von Kapital und Förderungen durch die staatlichen Programme und die Banken.

Gerne helfen wir Ihnen im Rahmen der Fördermittelberatung bei der Erstellung Ihres persönlichen Businessplans.

Back To Top
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK