Überspringen zu Hauptinhalt

Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung mit Japan unter der Beteiligung von Wirtschaft und Wissenschaft in den Bereichen Optik und Photonik

Es werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus den Bereichen Optik und Photonik gefördert, die entsprechend dem oben beschriebenen Zuwendungszweck in internationaler Zusammenarbeit mit Partnern aus Japan eines oder mehrere der nachfolgenden Schwerpunktthemen bearbeiten:

  • Optische Metrologie und Sensortechnik (Optical metrology and sensing)
  • Organische Elektronik (Organic electronics)
  • Photonik in der Produktion (Photonics in manufacturing)
  • Optische Komponenten und Systeme (Optical components and systems)
  • Beleuchtung (Lighting)

Die Vorhaben sollen eine hohe Praxisrelevanz aufweisen und Erkenntnisse und verwertbare Forschungsergebnisse erwarten lassen, die zu neuen Technologien, Produkten und/oder Dienstleistungen führen. Die Projekte sollten am Ende des Vorhabens einen Technologiereifegrad (TRL) zwischen 3 und 7 erreichen.

Antragsberechtigt sind:

  • Hochschulen,
  • Forschungseinrichtungen und andere Institutionen,
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.

Art und Höhe

nicht rückzahlbaren Zuwendung – 600 000 Euro pro Verbundprojekt für 36 Monate

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und für Vorhaben von Forschungseinrichtungen – werden 50% anteilfinanziert.
  • Hochschulen, außeruniversitäre Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen und vergleichbare Institutionen – bis zu 100 %
  • nichtwirtschaftlichen Forschungsvorhaben an Hochschulen und Universitätskliniken – bis zu 20 %

In der ersten Verfahrensstufe sind dem Projektträger bis spätestens 25. September 2019 zunächst Projektskizzen vorzulegen.

Gerne stehen wir Ihnen mit unserer individuellen Fördermittelberatung bei der Antragstellung zur Seite!

An den Anfang scrollen