Überspringen zu Hauptinhalt

Förderung von Projekten zum Thema „Methoden zur Entnahme von atmosphärischem Kohlendioxid (Carbon Dioxide Removal) (19.06.2020 -14.08.2020)

Ziel und Gegenstand

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verfolgt mit dieser Bekanntmachung das Ziel, durch disziplinär breit angelegte, technologie-offene Forschung die Grundlage für forschungs- und klimapolitische Entscheidungen der Bundesregierung über CDR-Methoden und die Rolle von CDR in der Klimapolitik insgesamt signifikant zu verbessern sowie Forschungskapazitäten zu CDR-Methoden in Deutschland weiterzuentwickeln bzw. aufzubauen.

Gefördert werden inter- oder transdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Entnahme von Kohlen­dioxid (CDR) aus der Atmosphäre, um „negative Emissionen“ zu erzeugen.

Nachfolgende CDR-Methoden bzw. Methoden-Cluster werden in der aktuellen Forschung besonders diskutiert:

  • Aufforstung und Wiederaufforstung (Afforestation and Reforestation)
  • Erhöhen des Bodenkohlenstoffgehaltes (Soil Carbon Sequestration)
  • Biokohle/Pyrolyse von Biomasse (Biochar/PyCCS)
  • Bioenergie mit anschließender Abscheidung und Speicherung des CO2 (Bioenergy with Carbon Capture and Storage (CCS) – BECCS)
  • Künstlich beschleunigte Verwitterung von Gesteinen (Enhanced Weathering)
  • Direkte Abscheidung von CO2 aus der Atmosphäre mit anschließender Abscheidung und Speicherung des CO2 (Direct Air-capture with CCS – DACCS) oder einer Nutzung in langlebigen Produkten (CCU)

Art und Höhe der Fördermittel

Zuschuss bis zu 50 % der förderfähigen Kosten

Bildquelle: Pixabay 88068 (lizenzfrei)

An den Anfang scrollen