Überspringen zu Hauptinhalt

Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet „Roboter für Assistenzfunktionen: Interaktion in der Praxis“ (27.01.2020 – 30.06.2021)

Ziel und Gegenstand

Gefördert wird die Planung, der Aufbau und Betrieb von Kompetenzzentren für interaktive Assistenzrobotik, die existierende Assistenzroboter in praxisnahen nichtindustriellen Anwendungsszenarien erproben und dabei aktuell ­implementierte Interaktionsstrategien auf ihre Wirkmechanismen untersuchen, aufgreifen, intelligent kombinieren und weiterentwickeln.

Im Fokus stehen Vorhaben, die die Interaktion zwischen Menschen und Roboter oder robotischem System ganzheitlich erforschen und durch die gewonnenen Erkenntnisse verbessern. Adressiert wird die Evaluation und Verbesserung existierender Systeme u. a. mittels aussagekräftiger Nutzertests in längeren Erprobungsstudien. Die Förderung erfolgt in zwei Phasen:

Phase 1: Konzeptphase

In der ersten Phase werden die als vielversprechend bewerteten Kurzkonzepte konkretisiert.

Phase 2: Umsetzungsphase (zur Konzeptrealisierung)

Auf dieser Basis kann in der Phase 2 die konkrete Umsetzung der durch die Machbarkeitsstudien identifizierten Lösungen gefördert werden.

Art und Höhe der Förderung

Phase 1 – bis zu 50.000 € (15 Einzelvorhaben werden gefördert) und Phase 2 – bis zu 4 Mio. €.

An den Anfang scrollen