Überspringen zu Hauptinhalt

Förderung der Künstlichen Intelligenz (KI) in der Landwirtschaft, der Lebensmittelkette, der gesundheitlichen Ernährung und den Ländlichen Räumen im Rahmen von Forschungsvorhaben (11.02.2020 – 31.12.2022)

Ziel und Gegenstand

Ziel der Förderung ist es, unter Nutzung von KI-Werkzeugen einen Beitrag zur Erreichung der strategischen Zielsetzungen des BMEL zu leisten. Dazu gehören insbesondere die Stärkung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes, die Schaffung von Transparenz in der Lebensmittelkette sowie die Verbesserung der Effizienz, Nachhaltigkeit und Ökologie in der Landwirtschaft.

Gegenstand der Förderung sind Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben, die technologieübergreifend und anwendungsbezogen sind. Da es sich bei KI um ein sektorübergreifendes Querschnittsthema handelt, werden interdisziplinäre Ansätze als gewinnbringend angesehen. Wesentliches Ziel der Förderung ist die Stärkung der Landwirtschaft, der Lebensmittelkette, der gesundheitlichen Ernährung und der Ländlichen Räume durch eine Verbesserung gemäß den SDG.

Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die ihren Schwerpunkt im

Themenfeld KI mit folgenden beispielhaften Inhalten haben:

  • Mustererkennung, Musteranalyse und Mustervorhersage
  • Maschinelles Lernen
  • Deep Learning
  • Wissensbasierte Systeme
  • Intelligente Maschinen (Robotik)
  • Maschinelles Planen und Handeln

Art und Höhe der Fördermittel

Zuschuss bis zu max. 70%

An den Anfang scrollen