Überspringen zu Hauptinhalt

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV nimmt überwachende und fördernde Aufgaben war. In den Bereichen Ernährung und Verbraucherschutz geht es um Kennzeichnungspflichten, Normierungen und Kontrollen, der Bereich der Landwirtschaft wird gezielt gefördert. Hierzu stehen nationale und EU-Agrarstrukturmittel bereit. Die EU-weite Entwicklung ländlicher Räume wird seit dem Jahr 2000 durch eine zweite Säule der EU-Agrarpolitik (neben der ersten Säule der Marktpolitik) gezielt gefördert. Landwirtschaftliche Betriebe erhalten seither auch Subventionen für den Erhalt der Landschaftskultur. Grundlage hierfür bildet die ELER-Verordnung, welche das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz BMELV in Deutschland umsetzt. Ein weiterer Kern der Strukturförderung ist die GAK (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur/Küstenschutz), auch hier übernimmt das Bundesministerium neben den Ländern die Steuerung.

An den Anfang scrollen