skip to Main Content
+49 821-455485-0 info@subventa.eu
Förderung von Forschung und Entwicklung

Förderung von Forschung und Entwicklung

Innovationsförderung zählt zu den Hauptzwecken öffentlicher Fördermittel. Dazu gehört die Förderung von Forschung, Entwicklung, Innovationen, Wissentransfer und Technologietransfer in verschiedenen wirtschaftlichen Bereichen, zum Beispiel nachhaltige Umwelttechnologien, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und im Gesundheitswesen.

Die Förderung von Forschung und Entwicklung durch den Bund richtet sich insbesondere an innovationsstarke kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), die Unterstützung bei der Existenzgründung oder der Forschungsinfrastruktur benötigen, mit dem Ziel, neue Technologien zu entwickeln.

Sie möchten herausfinden, ob Sie für Ihr Forschungsprojekt Zuschüsse erhalten können? Machen Sie den kostenlosen Fördermittelcheck!

News zu Zuschüssen

Zukunftscluster-Initiative

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Zusammenarbeit zwischen zukunftsgestaltenden Akteuren aus Unternehmen, Gesellschaft und Wissenschaft in regionalen Clustern in Innovationsfeldern mit hohem Wachstumspotenzial. Gefördert werden zunächst sechsmonatige…

weiterlesen

Weitere Informationen

Fördermittelanbieter

Innovationsförderungsprogramme

Förderungszeitpunkt

Grundsätzlich können Forschungsprojekten in verschiedenen Marktreifephasen gefördert werden. Die Förderprogramme unterscheiden sich je nach Bundesland, wobei manche Länder nur die Entwicklungsphase fördern, andere Länder greifen erst bei Marktreife ein, teilweise werden auch sowohl Entwicklung als auch Markteintritt gefördert. Bitte beachten Sie, dass eine Finanzierung nur vor Projektbeginn möglich ist, eine spätere Nachfinanzierung ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Förderungsumfang

Nicht förderungsfähig sind Projekte, die von Kunden eines Unternehmens beauftragt worden sind. Für kundenunabhängige Entwicklung und Forschung werden grundsätzlich Investitionen und Kosten in Höhe der Bemessungsgrundlage bezuschusst. Die Höhe des Zuschusses beträgt dabei in der Regel zwischen 30% und 75%. Dabei ist die Festlegung der Bemessungsgrundlage komplex, viele Spielräume ermöglichen eine Erhöhung der Bezuschussung bestimmter Kosten (z.B. Personalaufwendungen, Reisekosten) auf über 100%. Gerne beraten wir Sie im Vorfeld zu Ihren Möglichkeiten.

    FuE-Förderungen lassen sich in vier Hauptgruppen einteilen:

  • Grundlagenforschung: bezuschussbar mit bis zu 100%
  • Industrielle Forschung: bezuschussbar mit bis zu 50%
  • Experimentelle Entwicklung: bezuschussbar mit bis zu 25%
  • Marktreife Innovationen: nicht bezuschussbar
  • Die Marktnähe ist bei der Beurteilung der Fördermöglichkeit von FuE-Projekten also von Bedeutung.

Förderungsentscheidung

Die meisten Forschung und Entwicklungs-Vorhaben können in Antwort auf Ausschreibungen eingereicht werden und werden dann auf verschiedene Kriterien, wie Forschungsrelevanz, Projektqualität und -potenzial, persönliche Qualifikation der Projektbeteiligten und die Kommerzialisierungsperspektive bzw. das Marktpotenzial. Entsprechend wichtig ist die aussagekräftige und ausgereifte Projektdarstellung, bei der unsere Fördermittelberater Sie gerne unterstützen.

FuE-Programme

Ein Beispiel ist das BMU-Umweltinnovationsprogramm (UIP), initiiert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, das durch Zinszuschüsse solche Innovationen fördert, die Umweltbelastungen vermindern oder vermeiden.

Die Förderinitiative KMU-innovativ fördert durch Ausschreibungen in den Technologiefeldern Biotechnologie, Nanotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologien, Produktionstechnologie, Energieeffizienz, Photonik, Medizintechnik und ziviler Sicherheitsforschung.

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) bietet einheitliche Fördermöglichkeiten für die mittelständische Wirtschaft und die Zusammenarbeit von KMUs und Forschungseinrichtungen.

Förderprogramme in Zusammenarbeit von Ministerien und Industrieunternehmen zielen auf eine Beteiligung in frühen Phasen der Innovationsforschung, z.B. der High-Tech Gründerfonds gemeinsam mit dem BMWi.

Auch die Förderung der Inanspruchnahme von Unternehmensberatungsleistungen gehört zu den Subventionsmaßnahmen von Forschung und Entwicklung. Durch BMWi-Innovationsgutscheine können kleine und mittelständische Unternehmen Beratung zu Innovationsmöglichkeiten in Anspruch nehmen.

Von der KfW gibt es außerdem das Programm KfW 136 (Beteiligung), den ERP-Startfonds für junge (< 10 Jahre), technologiebasierte Unternehmen, der Innovationen durch Beteiligungen fördert.

Beratung

Unser Beraterteam steht Ihnen bei allen Schritten der Förderungsbeantragung für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Seite. Senden Sie uns einfach eine Anfrage über unser Anfrageformular.

Quelle Bilder Shutterstock:
167201519

Back To Top
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK