skip to Main Content
+49 821-455485-0 info@subventa.eu

ESF-Bundesprogramm – Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein (15.06.2018 – 30.06.2022)

Bund / Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFZA)

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) in der 2. Förderphase rund 90 Projekte, die regelmäßig Angebote zur Arbeitsintegration für die Zielgruppe Mütter mit Migrationshintergrund anbieten.

Gefördert werden Träger, die teilnehmer- und strukturbezogene Angebote mit folgenden Komponenten unterbreiten:

  • berufliche und persönliche Aktivierung und Stabilisierung,
  • Unterstützung des familiären Umfelds und Beratung von Familienmitgliedern im Kontext des beruflichen (Wieder-)Einstiegs der Teilnehmerin,
  • Beratung zur Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit,
  • Einbeziehung von und Vernetzung mit Akteuren, die – zusätzlich zur Kooperation mit den Jobcentern und Agenturen für Arbeit – die Zielgruppe bei der familiengerechten beruflichen Integration unterstützen,
  • Vermittlung von oder in berufsbezogene Qualifizierung, Praktika oder Erwerbstätigkeit.

Die Höhe der Zuschüsse bemisst sich nach dem Umfang der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben und des jeweils anzuwendenden Interventionssatzes und beträgt pro Projekt und Förderjahr maximal 75.000 EUR.

Für die Programmphase vom 1. Januar 2019 bis 30. Juni 2022 (Förderphase II) werden Fördermittel aus dem ESF über das BMFSFJ zur Verfügung gestellt. Das Förderverfahren ist zweistufig. Interessenbekundungen können bis spätestens 16. Juli 2018 in elektronischer und bis zum 18. Juli 2018 in schriftlicher Form eingereicht werden.

Back To Top
Sie benötigen Fördermittel für Ihr Unternehmen? Wir überprüfen Ihre Projektidee kostenfrei auf Förderfähigkeit!
KOSTENLOSER FÖRDERMITTELCHECK