Überspringen zu Hauptinhalt

Richtlinie zur Förderung von Projekten zur Entwicklung und praktischen Erprobung von Datentreuhandmodellen in den Bereichen Forschung und Wirtschaft (18.03.2021)

Die Digitalisierung und das verantwortungsvolle Nutzen von Daten ist von zentraler Bedeutung in vielen Bereichen. Mit der Datenstrategie der Bundesregierung wird das Ziel verfolgt, die Datenbereitstellung und die Datennutzung, auch im Hinblick auf datenschutzrechtlichen Regelungen, zu verbessern.

Gefördert werden Vorhaben zur Entwicklung und Etablierung von Datentreuhandmodellen, in den Bereichen Forschung und Wirtschaft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung vertrauensvoller und sicherer Datenräume, Datenökosysteme und Datentreuhandmodelle.

Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen, mit Sitz in Deutschland.

Fördermittel: Zuschuss bis zu 800.000 € – bis zu 50% der projektbezogenen Kosten für Unternehmen und bis zu 100% für Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Der Projektstart ist zum 1. November 2021 geplant.

In der ersten Verfahrensstufe sind dem Projektträger bis spätestens zum 18. März 2021 zunächst Projektskizzen in schriftlicher und elektronischer Form vorzulegen.

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 3400657 (lizenzfrei)

An den Anfang scrollen